Wozu ein Förderkreis?


Psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen haben in den letzten 20 Jahren alarmierend zugenommen. In aktuellen wissenschaftlichen Untersuchungen werden hohe Raten von Suchterkrankungen, Essstörungen und Verhaltensauffälligkeiten bei immer jüngeren Kindern ermittelt. Hinter solchen Zahlen verbergen sich erschütternde Einzelschicksale.


Kindliche Not und elterliche Hilflosigkeit führen oft in scheinbar ausweglose Situationen. Der „Förderkreis Kinder- und Jugendpsychiatrie Mannheim“, im Jahr 2001 als gemeinnütziger Verein gegründet, setzt sich für die Belange psychisch erkrankter junger Menschen und ihrer Familien ein.


Angesichts ständig wachsender Risiken für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen und zugleich immer spärlicher fließender öffentlicher Mittel will der Verein unbürokratisch Hilfe leisten, um Projekte zu verwirklichen, die über den Rahmen der normalen klinischen Versorgung und Betreuung psychisch Kranker hinausgehen.